Unmittelbar nach der Befreiung 1945 wurde mit öffentlicher Unterstützung ein Netz von Geschichtsinstituten (Istituti Storici della Resistenza, seltener: Centri storici) ins Leben gerufen, die sich der lokalen, regionalen und nationalen Erforschung und Dokumentation des Widerstandes gegen den Faschismus und gegen die deutsche Besatzung und der Präsentation widmen.

  • Koordiniert wird die Arbeit dieser nach wie vor aktiven ungefähr sechzig Institute vom Istituto Nazionale per la Storia del Movimento di Liberazione in Italia mit Sitz in Mailand (INSMILI) (v.le Sarca 336, pal. 15, 20126 Milano, Tel +39 02 6411061, Fax 0266101600, email: segreteria@insmli.it, www.italia-resistenza.it). Das Portal der INSMILI gibt (in Italienisch) eine umfassende Übersicht u.a. über Institute, Archive, Bibliotheken, Veranstaltungen, Termine, Publikationen.
  • Exemplarisch sind hervorzuheben: das Institut in Modena, dessen Homepage in deutscher Sprache eine Beschreibung der Aufgabenbereiche mit zahlreichen Links bietet (Istituto per storia della resistenza modena, Viale Ciro Menotti, 137, 41100 Modena, Tel. +39 059 242377; e-mail: istituto@istitutostorico.com, associazioni.monet.modena.it/iststor/index.php); außerdem das Geschichtsinstitut Istoreco in Reggio nel Emilia, dessen Homepage auch in deutscher Sprache auf die vielfältigen Angebote, Initiativen und Veranstaltungen sowie auf zahlreiche Links zu informativen websites hinweist (Istoreco Reggio nel Emilia, Via Dante Alighieri, 11, Reggio nell'Emilia, Italien , Tel. +49 0522 437327 - 442333 ; e-mail: staff@istoreco.re.it; www.istoreco.re.it).
  • Vom Istoreco in Reggio nel Emilia ist die Gründung des European Resistance Archiv (ERA) ausgegangen (www.resistance-archive.org/). Das Archiv sammelt und publiziert Video-Aufnahmen von Interviews mit europäischen WiderstandskämpferInnen und lädt zur Beteiligung mit Beiträgen ein.

Die meisten größeren Kommunen in Mittel-, vor allem in Norditalien – nicht nur die großen Städte und Provinzhauptstädte – sind Sitz öffentlich zugänglicher Geschichtsinstitute, deren Öffnungszeiten den jeweiligen Homepages zu entnehmen sind (s. Adressen)

Die großen Institute – Beispiele sind: Bologna, Turin, Siena – präsentieren auch Dauerausstellungen zur Geschichte des Widerstandes.


Literatur / Medien:
Steffen Prauser: „Resistenza“ gegen Faschismus und Nationalsozialismus 1943 – 1945, in: Gerd R. Ueberschär: Handbuch zum Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus in Europa 1933 bis 1945. Berlin 2011; www.italia-resistenza.it ; www.retememoriatoscana.it