Region Hauts-de-France/Picardie, Departement Oise

Der Ort
Der Ort der Waffenstillstandsabkommen zwischen Deutschland und Frankreich von 1918 und 1940, die Gedenkstätte und das Museum liegen in der 'Clairière de l'Armistice', etwa 7 km von Compiègne entfernt (N 31 und D 546).

Clairière de l'Armistice /Lichtung von Rethondes; Quelle: TYC, WikipediaDie Ereignisse 1918 und 1940
Der am 11. November 1918 zwischen den Siegermächten Frankreich und Großbritannien sowie dem unterlegenen Deutschen Reich vereinbarte Waffenstillstand beendete die Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg (frz.: Armistice de Rethondes; deutsch: Waffenstillstand von Compiègne). Er wurde in einem Salonwagen verhandelt und geschlossen. Die harten wirtschaftlichen und politischen Bedingungen nahmen den Friedensvertrag von Versailles teilweise vorweg.

Nach dem schnellen deutschen Vormarsch des NS-Reichs im Mai/Juni 1940 bat der neue Regierungschef Marschall Pétain im Juni um einen Waffenstillstand. Hitler bestimmte als Ort eben jenen Salonwagen von 1918 auf der Lichtung von Rethondes. Der Vertrag kam einer Kapitulation Frankreichs gleich, ein Großteil des Landes wurde deutsch besetzt, die französische Vichy-Regierung hatte nur eine eingeschränkte Souveränität (Näheres vgl. Sachstichwort Waffenstillstand).

Elsässer-Lothringer-Denkmal Gedenken
1922 schuf Frankreich eine weitläufige Gedenkanlage auf einer neuen Lichtung im Wald von Rethondes. Sie wurde – bis auf die Statue von Marschall Foch – auf Weisung von Hitler 1940 dem Erdboden gleichgemacht. Nach 1945 wurde sie wieder hergestellt.

Das Elsässer-Lothringer-Denkmal für die „heroischen Soldaten Frankreichs, die Verteidiger des Vaterlandes und des Rechts, die glorreichen Befreier des Elsass und Lothringens“ zeigt u.a. einen von einem Schwert durchbohrten Reichs-Adler.

In der Mitte trägt eine große Steinplatte die Inschrift: „Hier unterlag am 11. November 1918 der frevlerische Hochmut des deutschen Reichs, besiegt von den freien Völkern, die zu unterjochen es beansprucht hatte.

Waffenstillstands-Museum Das kleine Museum ist um den Salonwagen, in dem die Waffenstillstandsverhandlungen geführt wurden, herum gebaut. Es zeigt Aspekte der Waffenstillstands-Verhandlungen.

Literatur/Medien
Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006, S. 594f., 627ff.
Petit Futé. Guide des lieux de mémoire, Paris 2005, S. 290; Ausgabe 2012/2013, S. ###
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/erster-weltkrieg/kriegsverlauf/waffenstillstand-1918.html
http://www.deutschlandfunkkultur.de/der-waffenstillstand-von-compiegne.932.de.html?dram:article_id=130257
https://www.dhm.de/lemo/kapitel/der-zweite-weltkrieg/kriegsverlauf/waffenstillstand-in-compiegne-1940.html
https://fr.wikipedia.org/wiki/Clairi%C3%A8re_de_l%27Armistice
http://www.musee-armistice-14-18.fr/#/le-wagon/3160813