Vel-d'Hiv Denkmal


Der Ort
Aufgang zum Denkmal gegenüber von Nr. 1, Quai de Grenelle, nahe Eiffelturm; Metro: Bir Hakeim (M 6) oder RER C: Champs de Mars/Tour Eiffel.

Razzia im Juli 1942
Bei der Razzia am 16. und 17. Juli 1942 wurden über 12.000 Pariser Juden, darunter 4.000 Kinder, auf deutsches Verlangen von der französischen Polizei festgenommen, in der Winterradrennbahn festgehalten, in die Lager Drancy, Beaune-la-Rolande und Pithiviers verbracht und später in die Todeslager deportiert. Nur wenige haben überlebt.

Gedenken
1994 wurde ein Denkmal eingeweiht. Der Text auf dem Sockel lautet:

Sockel-Inschrift

„Die Französische Republik zu Ehren der Opfer der rassistischen und antisemitischen Verfolgungen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die unter der faktischen Verantwortlichkeit der so genannten „Regierung des Französischen Staates“ (1940–1944) verübt worden sind. Vergessen wir es niemals.“

Gedenktag jährlich am Sonntag um den 16. Juli. Fotos der Kinder sind im Cercil-Museum in Orléans zu sehen.

Literatur/Medien
Klarsfeld, Serge: VichyAuschwitz. Die Zusammenarbeit der deutschen und französischen Behörden bei der „Endlösung der Judenfrage“ in Frankreich, Nördlingen 1989, S. 118ff.
Meyer, Ahlrich: Die deutsche Besatzung in Frankreich 1940–1944. Widerstandsbekämpfung und Judenverfolgung, Darmstadt 2000,  S. 34ff.
Film: „Die Kinder von Paris  La rafle“ (2010)
http://de.wikipedia.org/Wiki/Rafle_du_V%C3%A9lodrome_d%E2%80%99Hiver