Schriftgröße A A A

Arcevia

Region Marken / Provinz Ancona

Arcevia - Palazzo ComunaleDer Ort
Arcevia liegt in den Marken ca. 65 km westlich von Ancona und hat knapp 5.000 Einwohner. Der auf ca. 500 Metern Höhe liegende Ort ist von Ancona über die SS 76 in Richtung Fabriano zu erreichen, von der bei Moie auf die SP 36 abgebogen wird.

Gedenktafel am Palazzo ComunaleDas Geschehen
Nachdem im April 1944 in Perugia (Umbrien) SS-Standartenführer Karl-Heinz Bürger als SS- und Polizeiführer Mittelitalien - zuständig für die "Bandenbekämpfung" auch in den Marken - seine Arbeit aufgenommen hatte, begann das Durchkämmungsunternehmen "Adler", bei dem Jagdkommandos die Provinzen Ancona und Macerata nach Partisanen durchsuchten. Bei anschließenden Aktionen gelangten die Jagdkommandos in den Raum Arcevia, wo sie am Monte Sant'Angelo in den frühen Morgenstunden des 4. Mai 1944 mehrere Gehöfte niederbrannten und Dutzende von Partisanen und Zivilisten erschossen. Dabei wurden auch sieben Mitglieder der Bauernfamilie Mazzarini, darunter die erst sechsjährige Palmira Mazzarini, kurzerhand unter dem Verdacht, zu den Partisanen zu gehören oder diesen Vorschub geleistet zu haben, ermordet. Im weiteren Verlauf des Tages wurden auch im nahen Montefortino und in Arcevia Häuser durchkämmt, aufgegriffene verdächtige Männer entweder direkt vor Ort oder später in Arcevia erschossen. Die Verantwortlichen für dieses Blutbad, dem insgesamt 63 Menschen zum Opfer fielen, wurden nie identifiziert.

Gedenken
Palazzo Comunale
Dem Ort wurde im Jahr 1996 für die Leistungen im Befreiungskampf die Medaglia Bronzo al Valor Militare verliehen. Im Eingangsbereich des Palazzo Comunale (Piazza Garibaldi) befindet sich eine Tafel mit Namen und teilweise auch Fotografien der Opfer.

Monumento al Partigiano
Am südlichen Ortsausgang wird der Opfer des 4. Mai 1944 mit dem Monumento al Partigiano gedacht.

Literatur / Medien:
Gentile, Carlo: Wehrmacht und Waffen-SS im Partisanenkrieg: Italien 1943–1945, Paderborn 2012, S. 134f.; it.wikipedia.org/wiki/Eccidio_di_Monte_Sant'Angelo; www.storiamarche900.it/main?p=storia_territorio_arcevia