Der Regionalbezirk Chania mit 117.920 Einwohnern (Stand 2011) umfasst den gesamten Westteil der griechischen Insel Kreta bis zu den östlichen Ausläufern der Weißen Berge (Lefka Ori). Von 1915 bis zur Verwaltungsreform von 2010 - damit auch während der deutschen Besatzung der Insel - hatte das Gebiet mit dem Hauptort Chania den Status einer Präfektur.
Chania war während der deutschen Besatzung von 1941 bis 1945 Sitz des deutschen Befehlshabers auf Kreta (Kommandant der „Festung Kreta“).

Gedenkorte:
Alikianos, Chania, Floria, Galatas, Kakopetros, Kandanos, Kondomari, Koustogerako, Malathiros, Paleochora, Souda-Bucht, Sougia, Sternes, Tavronitis