Region Toskana / Provinz Arezzo  

Der Ort
Cavriglia, die westlichste Gemeinde der Provinz Arezzo, hat ca. 9.500 Einwohner/innen (2010) und liegt ca. 35 km von Arezzo im oberen Arnotal. Zu den Ortsteilen zählen unter anderem Castelnuovo dei Sabbioni, Massa dei Sabbioni, La Matole und  Meleto Valdarno. Seit dem 19. Jahrhundert wurde hier Braunkohle abgebaut und Energie gewonnen. Man erreicht Cavriglia von Montevarchi in Richtung Nordwesten auf der SP 16, dann weiter auf der SS 408 und wieder auf der SP 15.
Gedenktafel in der Kapelle von Massa (Foto: Baldini)
Die Ereignisse
Im Gebiet um Cavriglia lag das Zentrum starker Partisaneneinheiten aus den Regionen Siena, Arezzo und Florenz, die zahlreiche Sabotageakte verübten und den deutschen Truppen auf ihrem Rückzug in Richtung Florenz heftige Kämpfe lieferten. Aus Rache verübte eine Einheit der Panzergrenadierdivision „Hermann Göring“ zwischen dem 4. und 7. Juli 1944 in den Ortsteilen Castelnuovo dei Sabbioni, Meleto und San Martino eines der größten Massaker der Region, dem über 200 Menschen – Frauen, Kinder und Alte – zum Opfer fielen. Die Bewohner des kleinen Weilers Massa waren bis auf den Ortspfarrer und einige wenige geflohen. Während eines Bombenalarms konnten weitere neun entkommen, der Priester und ein junger Mann wurden ermordet. 

Am 11. Juli 1944 wurden im Ortsteil La Matole weitere elf Menschen getötet. Die Aktionen liefen in allen Orten ähnlich ab: sie wurden von den Soldaten umstellt, die Opfer auf dem Hauptplatz zusammengetrieben, in kleine Gruppen aufteilt und anschließend mit Maschinengewehren niedergemäht oder mit Bajonetten erstochen.

Gedenktafeln am Rathaus von Cavriglia (Foto: Baldini)
Gedenken
Am Rathaus von Cavriglia in der Viale Principe di Piemonte sind mehrere Gedenktafeln zum Andenken an die Opfer und den Widerstand der Gemeinde angebracht. Sie erinnern auch an einen Streik der Bergarbeiter im September 1943. Cavriglia wurde mit der Medaille al Valor Militare ausgezeichnet. 


Literatur / Medien
Andrae, Friedrich: Auch gegen Frauen und Kinder. Der Krieg der deutschen Wehrmacht gegen die Zivilbevölkerung in Italien 1943–1945. München- Zürich 1995, S. 194 ff.; Schreiber, Gerhard: Deutsche Kriegsverbrechen. Täter, Opfer, Strafverfolgung. München 1996, S. 175; it.wikipedia.org/wiki/Strage_di_Cavriglia; www.eccidi1943-44.toscana.it/geografia_stragi/pagine/113.htm;  campidisterminio.altervista.org/site/strage-di-cavriglia.php; resistenzatoscana.it/monumenti/cavriglia/lapidi_del_municipio/ (Foto Baldini); resistenzatoscana.it/monumenti/cavriglia/cappella_di_massa_dei_sabbioni/ (Foto Baldini)