Region Piemont / Provinz Verbano-Cusio-Ossola

Finero - Monument für die Opfer des BefreiungskampfesDer Ort
Finero ist eine Teilgemeinde der kleinen Ortschaft Malesco im Valle Cannobina, einem Seitental des nordpiemontesischen Ossolatals. Man erreicht den Ort von Domodossola aus über die SS 337/ SS 631 (25 km) und von Cannobio/Lago Maggiore aus über die SS 631 (20 km).

Finero - Schild an der Friedhofsmauer

Die Ereignisse
Partisanenerschießungen im Juni 1944
Im Zuge einer großangelegten „Säuberungsaktion“ – ab 10. Juni 1944 durchkämmten circa 17.000 Männer (Wehrmacht, SS und faschistische Miliz) mit massiver Luftunterstützung das Ossolatal - wurden am 23. Juni 1944 an der Friedhofsmauer von Finero 15 Partisanen hingerichtet.
Insgesamt wurden bei dieser dreiwöchigen Aktion im Ossolatal ca. 300 Partisanen während der Kämpfe getötet oder wurden hingerichtet (davon allein wenige Tage zuvor in Verbania-Fondotoce 42 und in Baveno 17 Widerstandskämpfer).

Gedenkstätte in Sasso di Finero


Rückeroberung des Valle Cannobina
Bei der Rückeroberung der Partisanenrepublik von Ossola durch deutsche Wehrmacht und italienische Faschisten wurden am 12. Oktober 1944 Alfredo Di Dio, der Anführer der „Division Valtoce“, Attilio Moneta, der Kommandant der Guardia Nazionale der Partisanenrepublik, und ein englischer Offizier bei Sasso di Finero erschossen, als sie die beste Position für die Aufstellung ihrer Abteilungen erkunden wollten.

Gedenken
Finero
Von Domodossola kommend steht am Ortseingang von Finero an der Straße ein Monument für alle Opfer des Befreiungskampfes im Ossolatal. Direkt daneben befindet sich der Friedhof von Finero mit Gedenktafeln für die am 23. Juni 1944 erschossenen Partisanen.
Durch Finero verlaufen auch zwei Weitwanderwege, die Orte relevanter Ereignisse des Widerstands im Ossolatal miteinander verknüpfen: Der „Sentiero Chiovini“ von Fondotoce nach Cannobio und der explizit dem Frauenwiderstand gewidmete „Sentiero Teresa Binda“ von Alpe Ompio nach Beura Cardezza. Informationstafeln zu beiden Wegen stehen neben dem Monument.Friedhof von Finero mit Gedenkstätte

Sasso di Finero
Im weiteren Verlauf der SS 631 in Richtung Cannobio zweigt am Straßentunnel Galleria di Creves rechts die alte, nun durch den Tunnel ersetzte und für motorisierten Verkehr gesperrte, Straße ab. Auf dieser Straße ist in wenigen Gehminuten die Gedenkstätte für Alfredo Di Dio und Attilio Moneta erreichbar.

Literatur / Medien
Bergwitz, Hubertus: Die Partisanenrepublik Ossola. Vom 10. September bis zum 23. Oktober 1944, Hannover 1972; www.isrn.it/dvd/dvd_chiovini/repubblica_partigiana/7_6_25.htm