Region Marken / Provinz Macerata

Gedenkstätte MontaltoDer Ort
Montalto ist ein kleiner zu Cessapalombo (535 Einwohner) gehörender kleiner Weiler in den Marken. Der Ort liegt südwestlich von Ancona im Nationalpark Monti Sibillini. Am schnellsten ist Montalto di Cessapalombo von Ancona zu erreichen über die A14 bis Civitanova Marche, dann SS 77 bis Caldarola und weiter auf SP 502/ SP 88 (100 km).

Das Ereignis
Anfang März 1944 ging eine Gruppe von jungen Männern aus dem nahen Tolentino "in die Berge", um der Einberufung in Mussolinis faschistische RSI-Armee oder der Deportation zur Zwangsarbeit in deutsche Lager zu entgehen. Sie schlossen sich in Montalto di Cessapalomba den Partisanen an.
Am 22. März 1944 frühmorgens umzingelte eine Einheit der auf "Bandenbekämpfung" spezialisierten Heeres-Division "Brandenburger" zusammen mit Männern der italienischen Schwarzhemden-Formation „IX Settembre" bei einer Durchkämmungsaktion Montalto. Die aufgegriffenen Männer mussten sich zusammen mit den 3 Tage zuvor in Caldarola Verhafteten in Viererreihen an der Straße aufstellen und wurden exekutiert. Insgesamt fielen 26 Männer diesem Blutbad zum Opfer.

Gedenken
Im Jahr 1946 wurde an der Stelle der Hinrichtung der 26 Männer eine kleine Gedenkstätte errichtet. Auf den Tafeln mit den Namen der Opfer sind auch Männer aufgeführt, die am selben oder nachfolgenden Tagen in der Umgebung hingerichtet wurden, wie Achille Barilatti, der Kommandeur der Partisaneneinheit in Montalto, der am 23. März 1944 in Muccia erschossen wurde, und Luigi Pisani und Aldo Buscalferri, die maßgeblichen Anteil am Widerstand im nahen Caldarola hatten.
Seit dem Jahr 2003 finden alljährlich Gedenkwanderungen ("Marcia della Memoria") von Caldarola zu dieser Gedenkstätte in Montalto di Cessapalomba statt.

Literatur / Medien:
Gentile, Carlo: Wehrmacht und Waffen-SS im Partisanenkrieg: Italien 1943–1945, Paderborn 2012, S. 132; www.storiamarche900.it/main?p=storia_territorio_montalto; storiedimenticate.wordpress.com/2013/03/22/22-marzo-1944-la-strage-di-montalto-di-cessapalombo-mc; it.wikipedia.org/wiki/Achille_Barilatti;