Schriftgröße A A A

San Giuliano Terme

Region Toscana / Provinz Pisa

Die Stadt
San Giuliano Terme ist Teil der Gebirgskette Monti Pisani und liegt an der alten und neuen SS 12 zwischen Lucca und Pisa. Sie hat ca. 32.000 Einwohner. Ihre nördlichen Ortsteile Patrignone, Pontasserchio und Rigoli liegen am Fluss Serchio, der südlich Ortsteil Colignola liegt am Arno. Es zählen noch zahlreiche andere Ortsteile zu San Giuliano Terme, unter anderem Molina di Quosa, Ripafratta und der Weiler La Romagna. Das gesamte Gebiet der Kommune erstreckt sich über 92 qkm.

Die Ereignisse
Die Durchkämmungsaktionen in den Monti Pisani im August 1944 trafen vor allem die Ortsteile von San Giuliano Terme Molina di Quosa und La Romagna. Besonders heftig traf die Racheaktion der SS-Einheit von Walter Reder den kleinen Weiler La Romagna.

Gedenkstätte in San Giuliano Terme

Gedenken

Am Ortseingang von San Giuliano Terme, auf der SS 12 (alt und neu) von Lucca kommend, erinnert in einem kleinen Park eine beeindruckende Gedenkstätte an die Opfer der Kommune San Giuliano Terme, die am 25. August 1944 getötet wurden.




 

 

 

Ein Denkmal mit einer gebrochenen Säule an der Piazza S. Luigi ist ebenfalls dem Andenken an die Opfer von San Giuliano Terme gewidmet.


Gedenkstätte an der Piazza S. Luigi (Fotos: Baldini) Die Namen der Opfer (Foto: Baldini)

Literatur / Medien:
Andrae, Friedrich: Auch gegen Frauen und Kinder. Der Krieg der deutschen Wehrmacht gegen die Zivilbevölkerung in Italien 1943–1945. München/Zürich 1995, S. 205; Schreiber, Gerhard: Deutsche Kriegsverbrechen. Täter, Opfer, Strafverfolgung. München 1996, S. 191
http://resistenzatoscana.it/monumenti/san_giuliano_terme/monumento_ai_caduti_di_san_giuliano_terme/ (2 Fotos: Baldini)