Hauptort: Lille

Einführung
Die Region mit dem ehemaligen Kohlerevier hat ca. 4 Mio. Einwohner/innen in den zwei Departements Nord und Pas-de-Calais. Sie hatte besonders schwer unter dem Krieg und der Besatzung zu leiden: die deutsche Invasion war von Massakern begleitet (vgl. Oignies); es waren bis zu 120.000 deutsche Soldaten stationiert; Kämpfe und Bombardements richteten große Schäden und Zerstörungen an. Die Region wurde dem deutschen Oberkommando in Belgien unterstellt (also nicht dem Militärbefehlshaber in Paris!) und als „zone interdite“ (verbotene Zone) von Frankreich abgeschnitten. Das führte zu einem verbreiteten Gefühl, von der Vichy-Regierung verlassen zu sein, und feindlicher Stimmung gegen die Besatzer. Die wirtschaftliche Ausbeutung führte zu Knappheit an Nahrungsmitteln, Hungerdemonstrationen (vgl. Émilienne Mopty) und Streiks (vgl. Montigny-en-Gohelle). Ab 1940 wurde ein erbitterter Kampf zwischen den – meist kommunistischen – Aktionsgruppen (vgl. Charles Debarge) und deutscher und französischer Polizei geführt. Über die Hälfte der Sabotagen durch die Résistance zwischen 1941 und 1942 wurden in der Region ausgeführt. Die Deutschen reagierten brutal: mit Hinrichtungen, Geiselerschießungen und Deportationen in die KZ, im Frühjahr 1944 mit einem Massaker unter den Bewohnern von Ascq. Insgesamt wurden  1.143 Menschen wegen Widerstands erschossen (vor allem in Lille und Arras) und über 5.000 deportiert. Die Deutschen erwarteten hier die alliierte Landung, sie befestigten die Küste durch den Atlantikwall und errichteten Raketenabschussbasen (vgl. Saint-Omer). Nach der Landung in der Normandie wurde die Region in der ersten Septemberwoche 1944 befreit.

Gedenkorte
Arras, Ascq, Bondues, Montigny-en-Gohelle, Oignies, Saint-Omer.

Tourismusbüro
Comité régional du tourisme: 6, place Mendès-France, F-59013 Lille Cedex; www.crt-nordpasdecalais.fr

Literatur
Dictionnaire historique de la Résistance, Paris 2006, S. 298ff.
Dejonghe, Étienne / Yves Le Maner, Yves: Le Nord – Pas-de-Calais dans la main allemande 1940–1944, Lille 1999
Fossier, Jean-Marie: Nord – Pas-de-Calais. Zone interdite mai 1940-mai 1945, Paris 1977
Petit futé. Guide des lieux de mémoire, Paris 2005, S. 214ff.
http://fr.wikipedia.org/wiki/Nord-Pas-de-Calais