Gedenkstätte für die Opfer von NozzanoDer Ort
Filetolle gehört zur Kommune Vecchiano und ist auf der alten SS 12 über Ripafratta erreichbar. Von Ripafratta führt eine Brücke über den Serchio, über die man Filettole erreicht, das im August 1944 zum umkämpften Gebiet der Monti Pisani zwischen Lucca und Pisa gehörte. 

Tafel mit Namen der Opfer

Das Ereignis
Am Abend des 29. August 1944 wurden 37 Gefangene aus Nozzano nahe der Brücke bei Ripafratta ermordet. Es handelte sich um 31 Männer, 5 Frauen und einen Unbekannten. Unter den Toten waren auch zwei Priester, Don Libero Raglianti aus Valdicastello (Pietrasanta) und Don Angelo Unti aus Lucca, auch ein deutscher Soldat mit Namen „Fritz“. An Don Raglianti erinnern in Valdicastello zwei Gedenkstätten.

 

Gedenken
Die Gedenkstätte liegt an der Stelle, an der die Opfer ermordet wurden. Jenseits der Brücke, von Ripafratta her kommend, befindet sie sich auf der linken Seite der Straße.

 

Literatur / Medien:
Andrae, Friedrich: Auch gegen Frauen und Kinder. Der Krieg der deutschen Wehrmacht gegen die Zivilbevölkerung in Italien 1943–1945. München/Zürich 1995, S. 205; www.pisanotizie.it/news/news_20090813_stragi_naziste.html
http://www.eccidi1943-44.toscana.it/geografia_stragi/pagine/737.htm
http://resistenzatoscana.org/monumenti/vecchiano/monumento_del_ponte_di_ripafratta/
http://www.crprato.it/sito/index.php?option=com_content&view=article&id=245&Itemid=15